DIAGNOSTIK


Das Kernstück der kinderneurologischen Diagnostik besteht zunächst in einer sehr ausführlichen Erhebung der Krankheitsgeschichte Ihres Kindes. Diese umfasst neben dem bisherigen Krankheitsverlauf und den aktuellen Beschwerden auch die Entwicklung Ihres Kindes sowie sein soziales Umfeld. Zur Vorbereitung erhalten die Familien einen mehrseitigen Fragebogen von uns zugesandt. Im Gespräch von Kind, Eltern und Ärztin wird dann ein Gesamtbild erarbeitet, das auch den Erfolg früherer Therapien und die Auswirkungen auf den Alltag umfasst.

Die zweite Säule der Diagnostik liegt in einer ausführlichen neurologischen Untersuchung. Je jünger das Kind ist, desto wichtiger ist dabei eine genaue und ausführliche Beobachtung der spontan gezeigten Handlungen und Bewegungsabläufe, durch die auch bei Säuglingen und kleinen Kindern eine detaillierte neurologische Beurteilung möglich wird. Abhängig von Krankheitsgeschichte und Untersuchungsbefund erfolgen dann ggf. weitere Untersuchungen.

Die Auswertung der Diagnostik erfolgt auf der Grundlage meiner langjährigen Erfahrung als Kinderneurologie-Experte.


https://kinderneurologie-heidelberg.de/wp-content/uploads/2015/12/Cornelia20724.jpg


EEG

  • Wach-EEG mit Video
  • Schlaf-/Schlafentzugs-EEG
  • Vagus-Nerv-Stimulator (VNS): Kontrolle/ Neueinstellung


Neurophysiologie

  • motorische und sensible Neurographie (NLG)
  • EMG
  • repetetive Stimulation
  • evozierte Potentiale (SSEP, AEP, VEP)


Entwicklungstests

Standardisierte Fragebögen und Entwicklungstests:

  • Sprachentwicklung
  • Verhalten
  • Entwicklungsstand Kindergarten/ Grundschule


Kooperationspartner

Planung von erweiterten diagnostischen Maßnahmen wie z. B.

  • Psychologische Testung
  • Bildgebung (MRT)
  • Humangenetische Beratung
  • Hilfsmittelberatung


Sprechzeiten


Montag
8:00 – 13:00
Dienstag
8:00 – 13:00
Mittwoch
8:00 – 13:00
Donnerstag
13:00 – 19:00
Freitag
13:00 – 18:00

Kontakt


Telefon (06221) 983 11 55

Telefax (06221) 983 11 66

kinderneurologie@atos.de